Gehaxelts Blog

IT-Security & Hacking

ByeBye gehaxelt.in - Ende und Zukunft

Ich möchte in diesem Blogpost beschreiben, wieso ich den Blog (gehaxelt.in/blog/) in der nächsten Zeit nicht weiter befüllen werde.

Probleme und deren Lösungen

Vielleicht hat man beim Lesen des Bloggs erkannt, dass ich oft Tutorials/Anleitung zur Lösung verschiedener Probleme geschrieben habe. Zu einem sind mir diese Probleme selbst widerfahren, andererseits wollte ich damit Leuten weiterhelfen, welche ggf. die gleichen Probleme haben.

So sind bisher 260 Blogartikel innerhalb von rund 1 1/2 Jahren zusammen gekommen. Dafür, dass ich den Blog alleine beschrieben habe, finde ich es eine gute Leistung :P

Nunja, was bringen alle die Tutorials, wenn diese von niemanden gefunden werden? Ich hatte vor ein paar Wochen über meine Probleme mit Google berichtet.

Das Google

Google nimmt den Blog bzw. die Inhalte unter der Domain (www.gehaxelt.in) langsam aus dem Index. Das nennt sich u.a. "Slow Death", welcher zustande kommt, wenn man über längeren Zeitraum gegen die Richtlinien von Google verstößt. Traurig ist nur, dass man von den eigentlich "Webmaster Tools" keine entsprechende Nachricht bekommt, dass etwas schief geht.

Nunja, nach ein wenig Überlegung war klar, dass ich aus Sicht von Google Duplicate Content angeboten hatte, da ich über einen gewissen Zeitraum die Inhalte über www.gehaxelt.in/blog bzw. gehaxelt.in/blog angeboten hatte. Das war ohne 301/302 Weiterleitung. Diese nachträglich hinzuzufügen brachte auch nicht wirklich was.

Einmal im Slow Death, immer im Slow Death. Soweit ich mich informiert hatte, kann das einige Monate dauern, bis die Seiten aus dem Index verschwunden sind. Genau das war nun bei mir der Fall. Alle paar Tage sind zwischen 2 und 5 Seiten aus dem Index verschwunden, sodass ich mittlerweile nur noch bei 18 von 260 Seiten bin. Ich gehe stark davon aus, dass in den kommenden 2-3 Wochen wir bei 0 angelangt sind.

Meine Recherche ergab außerdem, dass man nicht mehr so leicht in den Index aufgenommen wird. Man kann zwar eine Bitte an Google stellen, doch gehe ich mit sehr hocher Wahrscheinlichkeit davon aus, dass so ein "kleiner" Blog nicht wieder aufgenommen wird. Vielleicht wird der Blog in ein bis zwei Jahren wieder indexiert.

Das Ende

Ich muss sagen, mir fällt es schwer, mich von diesem Blog zu verabschieden. Deswegen werde ich den Blog online lassen und die zwei Jahre abwarten, bis man vielleicht wieder in den Index kommt, bzw. den Lesern, welche von anderen Seiten auf meine Artikel kommen, noch ein wenig Lesespaß zu gewähren.

Denn was bringt mir ein Blog mit gewissen Tutorials, wenn die nicht gefunden werden? Ich finde das dann einfach nur schade, und ich finde es krass, wie "abhängig" man von Suchmaschinen ist.

Die Zukunft

Die Zukunft wird so aussehen, dass ich mit dem Bloggen aufhöre - Schreck gekriegt? - Das war nämlich ein Scherz. Das Blogging ist ein Teil von mir geworden, sodass ich mir das Hobby nicht entgehen lassen möchte :)

Ich habe ein wenig überlegt, und stehe nun vor zwei Optionen:

Neuer Blog aufgehaxelt.de

Ich könnte mir einfach die Domain gehaxelt.de kaufen und darauf den Blog entsprechend fortführen und auf meinen alten im Archiv verlinken. Dann könnte ich ganz normal weiterbloggen. Wäre aber etwas langweilig. Ich könnte dann behaupten, den Blog alleine zu betreiben, und alle Beiträge darauf selbst verfasst zu haben.

Neuer Mutli-Blog

Ich hatte mir überlegt, dass ich eine Art Multiblog aufmachen könnte. Die Domain würde dann allgemeiner gefasst werden, und ich würde dann Bekannte mit darauf bloggen lassen. So ein Projekt wäre mal was Neues und Abwechslungsreiches. Doch mit der Idee kommen auch schon die nächsten Probleme:

  • Was für ein CMS nutzt man? Octopress/Wordpress/Kirby...

  • Was für Themen behandelt man? Technik/Politik/"Alles durcheinander"

  • Was für Leute dürfen Bloggen? Kurze Vorstellung/nur Bekannte/Egal wer

  • Was ergibt für eine Qualität der Beiträge?

So ein Projekt könnte dann mehr Themen/Aspekte beleuchten, usw, was meiner Meinung sehr interessant sein kann. Man könnte so eine größere Leserschaft erreichen.

Die Entscheidung

Ich denke, ich werde das Projekt "Multiblog" mal in Angriff nehmen. Sollte es nicht funktionieren, kann ich dort auch noch alleine Weiterbloggen.

Joa, damit sage ich mal nun danke für das Lesen des Artikels, und den neuen Blog gebe ich dann per Twitter bekannt, sobald er fertig ist.

Vielen besten Dank an EUCH, und falls ihr mal Lust habt, etwas auf dem neuem Blog zu schreiben, würde ich mich darüber riesig freuen :)

Gruß

gehaxelt

« Metasploit auf dem Raspberry Pi installieren Der neue Blog »